• Slider-IMG_3822.jpg
  • Slider-IMG_3839.jpg
  • Slider-IMG_3935.jpg
  • Slider-IMG_3964.jpg
  • Slider-IMG_3972.jpg
  • Slider-IMG_4021.jpg
  • Slider-IMG_4073.jpg
  • Slider-IMG_4207.jpg
  • Slider-IMG_4268.jpg
  • slider-jacobsmuschel-brehna.jpg

Herzlich willkommen im Pfarrbereich Sandersdorf - Brehna

Autobahnkirche Brehna
St. Jakobus Major und das Augustinerinnen-Chorfrauenstift St. Clemens

Raststätte für die Seele zwischen
Berlin und Hermsdorfer Kreuz

Brehna.auen2.4317

→ Das Tor zum Landkreis Bitterfeld
→ auf den Spuren der Wettiner
→ Katharina von Bora und die Reformation

Die Brehnaer Stadt- und Klosterkirche kann auf fast 1000 Jahre Geschichte zurückblicken und das ist auch die Geschichte der Menschen Mitteldeutschlands und ihr Verhältnis zu Christentum, Glaube und Kirche.

Diese Geschichte ist mit Dietrich I., Hedwig von Brehna und Katharina von Bora verbunden und sie kann gut an der Bausubstanz abgelesen werden. Architektonische Stilwechsel, Einflüsse der Reformation, Um- und Anbauten, die Verbindung von Thron und Altar in der jüngsten Geschichte, all das erzählen die Mauern.

Dass die Kirche in die Stadt gehört und die Stadt durch die Kirche ihr Profil erhält, muss nicht erklärt werden. Eine Kommune braucht einen Ort für die Seele und den Geist, einen Ort der Stille und der Begegnung, einen Platz des Gebets und des Gesprächs.

Die Kirche ist heute bereits ein Ort des kulturellen Lebens der Stadt.
Konzerte haben hier ihren festen Platz ebenso wie Veranstaltungen ortsansässiger Vereine und verschiedene Angebote einzelner Bürger.
Die Kirche wird so nicht nur von der evangelischen Kirchengemeinde genutzt, sondern von einer breiten Öffentlichkeit.

Evangelische Kirche zu Ostern

Liebe Bürger und Bürgerinnen,

auch an den Osterfeiertagen können keine Gottesdienste stattfinden.

Dennoch sind wir als Kirchengemeinden für sie da - mit dem notwendigen Abstand.

Unsere Kirchen sind wie gewohnt geöffnet und laden zum Gebet und zur Besinnung ein.

Darüber hinaus haben sie folgende Möglichkeiten:

10.04.2020 Karfreitag: Kreuz-Andachten zum Mitnehmen liegen ganztägig in den evangelischen Kirchen Holzweißig, Sandersdorf, Brehna, Ramsin (10 bis 11 Uhr), Roitzsch (10 bis 11 Uhr) und Thalheim (10 bis 11 Uhr) aus.

11.04.2020 Osternacht in Holzweißig: Das liturgische Osterfeuer brennt und die Osterkerze in der Kirche leuchtet uns in der Dunkelheit. Von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr haben sie die Möglichkeit, einzeln in der Kirche eine eigene Osterkerze (sind vorhanden) zu entzünden und so das Licht von Ostern nach Hause zu tragen. Am Ostersonntag ist die Kirche ab 8:00 Uhr geöffnet. Die Osterkerzen können dann ebenfalls entzündet werden.

12.04.2020 Ostersonntag: Gehen sie auf ihrem Osterspaziergang doch an unseren Kirchen in Holzweißig, Sandersdorf, Brehna, Ramsin, Roitzsch und Thalheim vorbei. Vielleicht finden sie eine kleine Überraschung vor der Kirchentür, die ihnen Hoffnung in dieser Zeit bereitet. Unsere Orgeln in den Kirchen versuchen wir gegen 10:00 Uhr erklingen zu lassen. Das gemeinsame Läuten der Glocken um 10:00 Uhr verbindet uns in Zeiten, in denen wir leider getrennt sind.

Weiterhin wird ein Gottesdienst aus verschiedenen Kirchen des Kirchenkreises vorbereitet und auf der Internetseite des Kirchenkreises Wittenberg (www.kirchenkreis-wittenberg.de) übertragen.

Auf all ihren Wegen zu unseren Kirchen bitten wir sie, die geltenden Regeln zu beachten.

Bleiben sie behütet und gesund.

 

Eine gesegnete Zeit wünscht ihnen im Namen der Kirchengemeinden

 

Ihre Pfarrerin Anna Mittermayer

 

Unsere Büros in Brehna und Sandersdorf sind weiterhin besetzt - rufen sie uns gerne an, wenn sie Seelsorge und Hilfe benötigen oder Fragen haben. Auch per Mail erreichen sie uns (siehe → Kontaktdaten)

mdr kultur 01

 

Sonntag 05.04.2020 10:00 bis 11:00 Uhr Ev. Gottesdienst Marienkirche Bernburg, Ruth Heß und Team Frauenarbeit

 

Das Erste 01

 

Karfreitag 10.04.2020 10:00 bis 11:00 Uhr Ev. Gottesdienst Dom St. Petri Bautzen, Pfarrer Christian Tiede

 

 ZDF logo 01

 

Sonntag 12.04.2020 09:30 Uhr Ev. Gottesdienst Saalkirche Ingelheim,  Präses Dr. Annette Kurschus und Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm

Liebe Gemeindemitglieder

Unsere Landeskirche hat eine Entscheidung getroffen, die uns klare Handlungsanweisungen gibt, so dass vor Ort nicht jeder für sich überlegen muss, wie es weiter gehen kann und soll (Text siehe unten).

Dass diese Maßnahmen notwendig sind, wird inzwischen wohl kaum jemand bezweifeln. Schmerzlich sind sie dennoch.

Gerade jetzt, wo wir uns mit der Passionszeit auf das Osterfest vorbereiten, fällt es schwer, uns diese Woche ohne Gottesdienste vorzustellen: Palmsonntag - Gründonnerstag - Karfreitag - Osternacht - Ostersonntag ...

Auch wenn über die Osterfeiertage noch entschieden wird, halte ich es für sinnvoll, dass wir andere Wege der Verkündigung usw. finden ... ich bastel derzeit an Gottesdiensten "to-go" und werde über den laufenden Stand berichten.

Bis dahin aber - mindestens bis zum 12.04.2020 - sind alle Veranstaltungen abgesagt:

- keine Gottesdienste
- kein Gestaltungskreis
- keine Frauenkreise
- keine Bibelstunde
- keine Christenlehre und kein Kinderbasteln
- kein Konfirmandenunterricht
- kein Chor

- keine Geburtstagsbesuche

- keine geplanten Konzerte o.ä.

Der Krisenstab der Landeskirche und Bischof Kramer fordern alle Kirchengemeinden dazu auf, die Kirchen tagsüber aufzuschließen, damit Menschen zum Gebet kommen können und die Möglichkeit haben, eine Kerze / ein Teelicht zur Fürbitte zu entzünden. Ich unterstütze diesen Vorschlag und werde mit den Mitglieder des Gemeindekirchenrates unsere Möglichkeiten dazu prüfen. Wie und ob wir das machen werden, können wir in den GKR Sitzungen bzw per Mail besprechen.

Darüber hinaus bitte ich alle, auch von zu Hause aus für die Menschen in unseren Dörfern, in unserem Land und auf der ganzen Welt zu beten.

Beachten sie bitte auch, dass es nicht ratsam ist, zu den Sprechzeiten persönlich im Pfarramt zu erscheinen. Telefonisch und per Mail sind wir jedoch gut erreichbar - mit kleineren Einschränkungen, da auch ich von der Kita-Schließung betroffen bin und der Arbeitgeber meines Freundes noch keine finale Entscheidung getroffen hat.

Bitte geben sie allen Menschen Bescheid, die diese Mail nicht erreichen kann.

Bleiben sie behütet.

Ihre Pfarrerin Anna Mittermayer

Anordnung des Krisenstabes zu den Gottesdiensten

Der Krisenstab der Landeskirche zur Corona-Krise erlässt folgende Dienstanweisung für Pfarrerinnen und Pfarrer:

Unter den Maßgaben der Regelungen der Bundesländer ist es derzeitig nicht zulässig, Gottesdienste zu feiern. Dies beinhaltet Sonntagsgottesdienste wie alle Kasual-Gottesdienste, mit Ausnahme der Trauerfeiern. Dies gilt auch für Lektoren- und Prädikanten-Gottesdienste.

Die Ansteckungsgefahr ist auch in kleinen Gottesdienstgemeinden zu hoch und die heute aktuellen Regelungen für Veranstaltungen mit unter 50 Besuchern sind im gottesdienstlichen Kontext nicht umsetzbar.

Informationen zu den Gottesdiensten der Karwoche und des Osterfestes werden spätestens eine Woche vor Ostern an die Kirchenkreise gegeben.

Im Hinblick auf Trauerfeiern ergeht die Anweisung, dass diese in Übereinstimmung mit den Regelungen der Bundesländer im engen Familienkreis am Grab gefeiert werden können. Auch hier ist in Absprache mit den Bestattungsinstituten auf die Einhaltung der jeweils aktuellen Vorgaben zu achten.

Wir fordern die Kirchengemeinden auf, die Kirchengebäude als Orte der Besinnung und des stillen Gebetes während der Corona-Krise auch wochentags geöffnet zu halten.

 

Pfarramtsvertretung

Pfrn. Mittermayer hat Urlaub vom 30.04.-03.05.2020
Die Vertretung übernimmt: Pfr. Kabitzsch aus Wolfen (03494/ 44345)


Redaktionsschluss für die Ausgabe Juni bis August 2020 ist der 15. Mai 2020.


 

 

Bankverbindung KKA Wittenberg, Sparkasse Anhalt-Bitterfeld

IBAN: DE 63 8005 3722 0034 0002 40;

BIC: NOLADE21BTF

Bitte den eigenen Namen und den Namen der bedachten Kirchengemeinde

im Verwendungszweck mit angeben.