• Slider-IMG_3822.jpg
  • Slider-IMG_3839.jpg
  • Slider-IMG_3935.jpg
  • Slider-IMG_3964.jpg
  • Slider-IMG_3972.jpg
  • Slider-IMG_4021.jpg
  • Slider-IMG_4073.jpg
  • Slider-IMG_4207.jpg
  • Slider-IMG_4268.jpg
  • slider-jacobsmuschel-brehna.jpg

Herzlich willkommen im Pfarrbereich Sandersdorf - Brehna

 

 Das Erste 01 

Samstag 17.04.2021 – 23:35 Uhr im Anschluss an die tagessthemen. Das "Wort zum Sonntag" spricht Pfarrerin Stefanie Schardien

Samstag 24.04.2021 – 23:35 Uhr im Anschluss an die tagessthemen. Das "Wort zum Sonntag" spricht Lissy Eichert, Berlin

Samstag 01.05.2021 – 23:45 Uhr im Anschluss an die tagessthemen. Das "Wort zum Sonntag" spricht llka Sobottke, Mannheim 

 

Sonntag 18.04.2021 – 10:15 Uhr – Ökumenischer Gottesdienst aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin

"Trauern und Trösten": Aus Anlass des staatlichen Gedenkens für Verstorbene der Corona-Pandemie feiern die Kirchen am 18. April 2021 in Berlin einen Ökumenischen Gottesdienst für Opfer und Hinterbliebene. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) überträgt diesen um 10.15 Uhr live für Das Erste aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.
Zu dem Gottesdienst laden der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, Erzpriester Radu Constantin Miron, ein. Ebenso wirken die Berliner Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein sowie Avitall Gerstetter, Kantorin der jüdischen Gemeinde zu Berlin, und Esnaf Begic´, Vorsitzender des Islamkolleg Deutschland e.V. (IKD), Osnabrück, mit. Es liest Ulrich Noethen.
Die musikalische Gestaltung hat das Gesangsensemble Athesinus Consort unter Leitung von Klaus-Martin Bresgott, , Organist ist Kirchenmusikdirektor Helmut Hoeft.
Anhand der biblischen Geschichte vom Weg der Jünger Jesu nach Emmaus (Lk 24) will der Gottesdienst Gelegenheit zur Besinnung und zum Abschiednehmen geben und in der Hoffnung bestärken. Neben Vertretern aus Staat und Regierung sind auch Betroffene eingeladen, ihre Trauer über den Verlust von Angehörigen stellvertretend für viele zum Ausdruck zu bringen.

ZDF logo 01

Sonntag 18.04.2021 – 09:30 Uhr – Evangelischer Gottesdienst "Wagemut" aus Worms

Am 18. April 1521 steht Martin Luther auf dem Wormser Reichstag vor dem Kaiser und wichtigen Repräsentanten der Kirche. Er soll seine revolutionären Ideen widerrufen. Wagemutig lehnt Luther das ab. Wider sein Gewissen kann er nicht handeln. Solange ihn niemand mit Zeugnissen aus der Bibel widerlegt, bleibt er bei seinen Ideen. Mit den Worten „Gott helfe mir, Amen“ verlässt er den Saal.

Ein historischer Moment, der die Kirche verändert.

500 Jahre später feiern wir in ökumenischer Verbundenheit mit dem Mainzer Bischof Peter Kohlgraf diesen Moment. Aber wir erinnern uns nicht nur, sondern fragen: Wo muss die Kirche heute wagemutig auftreten?

Kirchenpräsident Dr. Dr. h.c. Volker Jung wird die Predigt halten. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Kantor Christian Schmitt-Engelstadt und Fabian Vogt.